Meisterverein

§ 1 Name, Sitz und Zweck des Vereins Der Verein führt den Namen Meisterverein. Sein Sitz ist am Wohnsitz des jeweiligen ersten Vorsitzenden. Zweck des Vereins ist die Wahrung und Hebung des Meisterstandes in jeder Beziehung, sowie Bildung seiner Meister durch Vorträge, Diskussionsabende, Exkursionen, sowie Pflege der Geselligkeit. § 2 Aufnahme von Mitgliedern Die Aufnahme von Mitgliedern wird durch die Anlage „Aufnahmekriterien“ geregelt. § 3 Mitgliedsbeitrag Der Mitgliedsbeitrag ist monatlich auf das Meistervereinskonto zu überweisen oder das Mitglied erteilt dem Finanzminister eine Einzugsermächtigung. § 4 Gesamtvorstand Der Gesamtvorstand besteht aus allen Handwerksmeistern des Vereins. Die einzelnen Positionen innerhalb des Gesamtvorstandes werden jeweils auf der Jahreshauptversammlung festgelegt. § 5 Geschäftsführender Vorstand Der Geschäftsführende Vorstand besteht aus dem 1. und 2. Vorsitzenden und dem Finanzminister. § 6 Vorstandswahl Die einzelnen Vorstandspositionen werden während der Jahreshauptversammlung durch Diskussionen, Gebärdensprache und Handzeichen festgelegt, wobei im Zweifelsfall einfach der alte Vorstand im Amt bleibt. § 7 Vereinsjahr Das Vereinsjahr beginnt und endet mit dem Kalenderjahr. Einmal jährlich ist eine Hauptversammlung durchzuführen. § 8 Austritt von Mitgliedern Die Mitgliedschaft endet mit dem Tod, auf mündlichen Antrag beim Vorstand oder auf Vorstandsbeschluss. Die eingezahlten Beiträge verbleiben im Vereinsvermögen. § 9 Auflösung des Vereins Bei Auflösung des Vereins wird das Vermögen zu gleichen Teilen unter den Mitgliedern aufgeteilt. § 10 Gültigkeit der Satzung Diese Satzung wird gültig im November 2002 für den im Sommer 2001 gegründeten Meisterverein in Pipinsried.

 

Sonstige Bestimmungen

Diese Bedingungen unterliegen den Gesetzen in Deutschland und müssen entsprechend interpretiert werden, ohne Beachtung der Prinzipien des Kollisionsrechts. Wenn eine Bestimmung dieser Bedingungen gesetzwidrig, nichtig oder nicht durchsetzbar ist, so gilt diese Bestimmung als trennbar von diesen Bedingungen und beeinträchtigt nicht die Gültigkeit und Durchführbarkeit der übrigen Bestimmungen. Diese Bedingungen sind wirksam solange sie nicht oder bis sie von Meisterverein aufgehoben werden.

 

Nutzungsbedingungen

Willkommen auf der Meisterverein Website. Bitte verwenden Sie diese Website nicht, wenn Sie nicht allen Bedingungen zustimmen. Meisterverein kann die Bedingungen in angemessenen Abständen durch das Aktualisieren dieser Webseite ändern oder überarbeiten. Ihre weitere Nutzung unserer Website nach einer solchen Modifizierung gilt als Ihrerseitige Annahme und Einverständniserklärung mit den veränderten Bedingungen. Falls Sie eine dieser Änderungen nicht anerkennen können, müssen Sie die Nutzung unserer Website einstellen.

 

Datenschutz

Zu unseren Grundsätzen gehört es, die Privatsphäre der Personen, die diese Site besuchen oder uns ihre Meinung mitteilen, zu respektieren.

 

 „Aufnahmekriterien“ §1Es Bedarf einer persönlichen Bewerbung des Kandidaten, welche nur mündlich vor dem beschlussfähigen Vorstand vorgetragen werden kann. §2Der Kandidat muss durch geeignete Dokumente nachweisen, dass er berechtigt ist, den Titel „Meister“ zu führen; mindestens jedoch einen Ausbildungsstand nachweisen, der den eines Gesellen deutlich übertrifft. §3Der Kandidat muss glaubhaft machen, dass er auch charakterlich geeignet ist, den Titel „Meister“ zu führen. Die Entscheidung hierüber, fällt der Vorstand autark, ohne sich durch Augustiner bestechen zu lassen. §4 Werden die §§1 bis 3 positiv beschieden, gilt die Aufnahme in den Meisterverein als erfolgt, sobald der erste Monatsbeitrag auf dem Meistervereinskonto eingegangen ist. Über die Aufnahmegebühr entscheidet der Vorstand.

 

 

 

 

 

 

 

MeistervereinE-MailMeisterverein!! Wir sind in Urlaub !!MEISTERVEREIN